Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Allen Verträgen, die der Kunde über Internet oder mittels Telefon abschließt, liegen ausschließlich diese AGB
zugrunde. Der Kunde erkennt diese mit seiner Bestellung an. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen
sind nur wirksam, wenn der Verkäufer sie schriftlich bestätigt.


2. Meine Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Alle Preise sind in Euro angegeben und beinhalten die
gesetzliche Mehrwertsteuer. Die schriftlichen, fernmündlichen, mündlichen, per Fax oder Internet bzw. per E-Mail
erteilten Bestellungen des Kunden sind solange ungebunden bis der Auftrag per mündlicher oder schriftlicher
Bestätigung seitens meiner Firma MAWO-Bau erteilt wird. Zeichnungen, Abbildungen, Maß-, Gewichts- und
Leistungsdaten sind Zirkamaße bedingt durch den natürlichen Wuchs des Krummholzes.


3. Eine Bezahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn ich über den Betrag in vollem Umfang verfügen kann. Kommt der
Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen und/oder den aus dem Eigentumsvorbehalt hervorgehenden
Verpflichtungen nicht nach, stellt er die Zahlungen ein oder wird über sein Vermögen ein gerichtliches oder
außergerichtliches Vergleichsverfahren oder Konkurs eröffnet, wird die gesamte Rechnungs- bzw. Restschuld fällig,
auch kann ich die Herausgabe der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren verlangen und diese zu einem
angemessenen Preis freihändig veräußern.


4. Lieferfristen beginnen erst mit der restlosen Klärung aller Ausführungsdetails. Die Einhaltung etwa vereinbarter
Lieferfristen setzt die Erfüllung der Vertragspflichten durch den Kunden voraus.


5. Der Verkäufer ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt.


6. Eine Selbstabholung bei sofortiger Barzahlung ist möglich. Andere Liefermodalitäten ergeben sich aus den
Entfernungskilometern. Ein notwendiger Versand erfolgt ausschließlich gegen Vorkasse und auf Gefahr des
Bestellers. Falls der Besteller nicht besondere Versandvorschriften erteilt, wird die Versendung von mir veranlasst,
wobei ich die Wahl des Versandweges nach eigenem Ermessen treffe. Auf Wunsch kann die zu versendende Ware
auf Kosten des Bestellers gegen Transportschäden versichert werden. Mich trifft jedoch keine Versicherungspflicht.
Wird die Ware versichert, trägt der Besteller die Kosten.


7. Verzögert sich der Versand infolge von Umstände, die der Besteller zu vertreten hat, so geht die Gefahr vom Tage
der Versandbereitschaft ab auf den Besteller über; jedoch ist der Lieferer verpflichtet, auf Wunsch und Kosten die
Versicherung zu bewirken, die dieser verlangt.


8. Angelieferte Gegenstände sind, auch wenn sie unwesentliche Mängel aufweisen, vom Besteller (unbeschadet der
Rechte aus Mängelhaftung) entgegenzunehmen. Der Kunde hat jede einzelne Lieferung unverzüglich auf
erkennbare und verborgene Mängel zu untersuchen und Beanstandungen mir unverzüglich und unmittelbar
schriftlich unter genauer Bezeichnung der Art und des Umfangs des gerügten Mangels mitzuteilen. Andernfalls gilt
die Lieferung als genehmigt. Ich übernehme keine Gewähr für Schäden, die zurückgehen auf ungeeignete oder
unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte, nicht von mir vorgenommene Montage, Veränderung oder Reparatur
sowie fehlerhafte Behandlung. Ansonsten akzeptiere ich nur verpackt zurückgesandte Waren als Retoure, die
ausreichend vor Beschädigungen und Verschmutzungen geschützt worden sind.


9. Es besteht ein Rückgaberecht von 14 Tagen, wobei der Kunde für die Kosten des Rücktransports selbst aufkommt.
Unfrei verschickte Rücksendungen werden nicht angenommen. Natürliche Eigenschaften meiner Holzprodukte sind
nicht reklamationsfähig, so z.B.
- Farbunterschiede im Vollholz
- natürlich Holzverwachsungen
- kleinere bis mittlere Ast oder Asteinschlüsse
- natürliche Abnutzung sowie Verwitterung.


10. Meine Möbel sind nicht vergleichbar mit der heute üblichen, meist industriellen Massenfertigung und daher auch
nach Jahren noch hochwertig und wertvoll. Dabei sind Risse und Verwerfung im Holz natürliche Erscheinungen,
unterstreichen den rustikalen Stil dieser Möbel und stellen keinen Rückgabe- sowie späteren Reklamationsgrund
dar. Durch die Herstellung bedingte Abweichung in Maßen, Inhalten, Dicken, Gewichten und Farbtönen sind im
Rahmen der brachenüblichen Toleranzen deshalb zulässig. Die Geltendmachung offensichtlicher Mängel nach
erfolgter Abnahme ist ausgeschlossen


11. Ich bleibe Eigentümer der von mir gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung der gesamten, auch künftigen
Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller. Die Einstellung einzelner Forderungen in eine
laufende Rechnung oder die Saldoziehung heben den Eigentumsvorbehalt nicht auf.


12. Bei nachträglichen oder selbstverschuldeten Beschädigungen kann keine Rücknahme erfolgen. Ein Rückgaberecht
besteht grundsätzlich nicht, wenn die Ware extra nach Angaben des Kunden gefertigt wurde und einen eventuellen
Weiterverkauf durch personifizierte Angaben unmöglich macht.


13. Die Vertragsbeziehung unterliegt unter Ausschluss der Regelungen des internationalen Kaufrechts dem Recht der
Bundesrepublik Deutschland. Die mit mir geschlossenen Verträge unterliegen in allen Fällen - auch mit Verträgen
mit ausländischen Vertragspartnern - dem deutschen Recht.


14. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch
die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen werden dann durch neue
Regelungen ersetzt, die inhaltlich möglichst denselben Zweck verfolgen.
Sie sind der 22084. Besucher